Browsed by
Tag: 8. Mai 2020

Abschottung, Tag 56

Abschottung, Tag 56

75 Jahre Frieden. 75 Jahre Frieden? Zumindest für Deutschland und seine Nachbarländer. Irgendwie.

Wir sind uns aber hoffentlich einig, dass dieser Tag ein Feiertag sein sollte, denn: Wer nicht feiert, hat verloren.

——————————

Wieder mal zu spät im Bett und entsprechend wenig Schlaf. Dennoch wurschtel ich mich durch meine To-Do-Liste. Diese ist aber wirklich lang und ich habe diese Woche nicht alles geschafft. Das ist nicht gut, aber ich kann es auch nicht ändern. Zeit und Energie sind begrenzt und ich arbeite eh schon mehr als in meinem Vertrag steht. Aber es ist auch schwierig, wenn ich Aufgaben von Kollegen* nacharbeiten muss, statt einfach nur kurz kontrollieren.

Das Kind hat vormittags virtuelles Klassenzimmer mit der Englischlehrerin und es gefällt ihm gut. Mittags spielt er mir zwei Nachrichten vom Kv vor. Puh. Es ist wirklich schwierig zur Zeit. Das Kind ist – zurecht – genervt. Und ich rede das ihm gegenüber auch nicht schön.

Zu kurze Nacht bedeutet ja derzeit immer, dass ich gegen 18h00 sehrsehr müde werde und mich hinlegen muss. Zum Glück hat der RB sich um Einkauf und Essen gekümmert. Das Kind ist mittlerweile auch groß genug, um mich eine Stunde ausruhen zu lassen.

Wir essen zusammen und dann ist es auch schon Zeit für die #CorotäneKneipe. Ach, ich mag das sehr. Und zu gerne würde ich, wenn die Pandemie vorbei ist, mit allen zusammen ein Fest feiern.

—————————-
* bewusst kein generische Femininum.