Und tschüss

Und tschüss

Allen Schwangeren und denen mit einem starken – und womöglich unerfüllten – Kinderwunsch empfehle ich nicht weiterzulesen. Und wer nicht so auf Blut und Frauendingse steht auch nicht.

Nur vier Wochen, nachdem ich den mid-monsieur zur Welt gebracht hatte, bekam ich direkt wieder meine Tage. Das war sehr spooky, denn es fing damit an, dass keine drei Wochen nach der Geburt der Wochenfluss versiegte und meine Hebamme „das müssen wir im Auge behalten“ murmelte. Ich fühlte mich gut und versuchte im wahrsten Sinne auf mein Bauchgefühl zu hören. So verbrachte ich eine Woche intensiv horchend, bis auf einmal wieder eine Blutung einsetzte. „Ist zwar nicht so ganz typisch, dass der Wochenfluss pausiert. Aber wenn es jetzt wieder läuft, umso besser“, so meine Hebamme. Ich merkte aber schnell, dass es anders war als Wochenfluss und war mir ziemlich sicher, dass es ein Menstruationsblutung war. Nach fünf Tagen war es dann auch klassisch vorbei. Da organisch alles stimmte, kamen meine Hebamme und ich überein, dass es wirklich eine Menstruationsblutung gewesen sein musste. „Da bist Du aber sehr fruchtbar“, kommentierte sie es. Na, danke auch. Aber es war ja eh klar, dass ich mir nach dem Wochenbett wieder eine Spirale einsetzen lassen würden (und auch tat). Und nach eine kurzen Pause seit zweieinhalb Jahren wieder eine habe.

Die Hormonspirale verhindert ja einerseits hormonell, dass sich die Gebärmutterschleimhaut aufbaut – zumindest größtenteils. Andererseits hat sie auch eine mechanischen Effekt, ähnlich wie eine Kupferspirale. Was sie nicht tut (und was mir auch wichtig ist): Sie verhindert keinen Eisprung. Es kann also trotz Spirale zu einer Befruchtung kommen und die Eizelle kann sich, wenn sich doch etwas Endometrium gebildet hat, auch einnisten. Zumindest kurzfristig, denn letztlich ist es nicht genug Endometrium und auch die menchanische Wirkung tut ihr übriges. Manchmal spüre ich hormonell – vor allen an den Brüsten -, wenn es wohl zu eine Befruchtung gekommen sein könnte.

Heute Nacht spürte ich allerdings mehr: um 3h00 (ich musste um 7h00 aufstehen) wachte ich aus dem Halbschlaf wegen Unterleibs- aka Mensturationskrämpfen auf. Na prima, das konnte ich ja bestens gebrauchen. Ich taperte ins Bad und suchte ne Ibu. Schnell zeigte sich auch, dass ich recht heftig – also für mit Spirale – blutete. Ich war kurz irritiert, aber zu müde und genervt, um mir darüber groß Gedanken zu machen.

Am Morgen dann schnell fertig gemacht. Ich blutete weiterhin recht stark (also für mit Spirale). Nur Slipeinlage – wie sonst – würde da sicher nicht reichen. Also eine Binde*. Dann ab zum Kundentermin. 8,5 Stunden unter Menschen. Yeah.

Irgendwann musste ich auf Toilette.

Da machte es dann „platsch“ und ein verhältnismäßig großes Stück Endometrium war gegangen.**

Und ich war wieder einmal sehr froh, dass die Spirale tut, was sie soll: verhindern, dass ich schwanger werde.

——————————
* Tampons kommen nicht mehr in mich rein und auf Tassengewurschtel hatte ich keine Lust.

** Ich habe bei sowas ja immer etwas Angst, dass die Spirale gleich mit rausrutscht. Aber hoffe einfach, dass ich das (schmerzhaft) spüren würde.

4 Gedanken zu „Und tschüss

  1. Hallo!

    Ich habe keine Spriale bin ale letzte Woche Sonntag 4 Tage nach Ende meiner regulären Tage notfallmäßig ins KH gekommen, weil ich praktisch in einer Pfütze von blut saß und alles andere innerhalb von 30 Minuten durch war. Montag wurde ich ausgeschabt, weil sie eine Schleimhaut von über 4 cm aufgebaut hatte. Konnte nach der OP gehen und dachte es ist alle gut.

    Donnerstag kam der Anruf, dass ich sofort in die Gyn. Ambulanz kommen soll. Tja ich habe Gebärmutterkrebs und komme Mittwoch auf den OP-Tisch.

    LG Anne

    1. Liebe Anne,
      das tut mir sehr leid. Und ich hoffe, dass alles gut ausgeht und der Krebs früh genug entdeckt wurde.
      Ja, es kann immer etwas Schlimmeres hinter einer ungewöhlichen Blutung stecken. Und ich beobachte das auch. Aber aufgrund der Spriale gehe ich ja eh halbjährlich zur Vorsorge.
      Ich drücke Dir die Daumen! <3

      1. Huhu!

        Ich danke dir. Ja ich hoffe auch, dass ich nur Stadium 1 oder 2 bin. Freitag wurde CT vom Bauchraum und von den Lungen gemacht. Morgen ist OP Vorbereitung und Mittwoch geht es los.

        LG Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.