Vor-Urlaubs-Wahnsinn

Vor-Urlaubs-Wahnsinn

#ClosedAdvent (14) // 2 Tage bis Lockdown

Es sind noch Kekse da. Obwohl das Kind so viele gegessen hat, dass er heute wegen Bauchschmerzen zu Hause bleibt.

Und es ist noch ganz viel Arbeit da. Eigentlich habe ich am Freitag ja frei, aber das sehe ich gerade noch nicht. Die Aussicht auf zwei Wochen frei trägt mich allerdings. Außerdem merke ich, wie wichtig und richtig es war, dass ich im November die Reißleine gezogen habe.

Ab Mittwoch wird der Lockdown entlightet. In der Schule findet kein Unterricht, sondern nur noch Notbetreuung statt. Welches Kind zu Hause bleiben kann, soll das bitte. Es regen sich viele über den hessischen Weg auf. Aber mal ehrlich: Unsere Winterferien fangen am Freitag an und gehen eh bis zum 10.1. Viele Eltern haben sich darauf eingestellt und wir wissen alle, wie „einfach“ es ist, kurz vor Weihnachten Urlaub zu nehmen. Ich habe auch nicht frei, aber das Kind kann sich ja eigentlich selbst beschäftigen und ich hoffe darauf, dass es zumindest ein paar Aufgabe via Moodle geben wird.

Der RB rotiert im Weihnachtsstress. Ich hoffe, dass er bis zum 23.12. durchhält. Das Weihnachstsgeschäft ist einfach viel. Als er dann auch noch für den kranken Mitarbeiter einspringen muss, ist klar, dass heute hier keine Essen kochen kann und wir bestellen Pizza*.

Als das Kind im Bett ist, gibt es noch eine NAchtschicht für mich, während der RB Weihnachtsfeier via Zoom hat.

————————————–
* Fürs Protokoll: Die ich abhole und so wenigstens für 20 Minuten rauskomme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.