RudeVoges, Tag 5

RudeVoges, Tag 5

X-25 Tage bis zur zweiten Welle

Keine Wanderung heute. Immerhin können wir Bitche nicht verlassen, ohne auf der Burg gewesen zu sein. Nach einen späten Frühstück gehen wir zur Mittagszeit los. Der Aufstieg ist immer noch steil und anstrengend. Um zum Eingang zu kommen müssen wir einmal an der Langseite lang.

Das ist kein so ungünstiger Zeitpunkt, um in Ruhe etwas zu besichtigen in Frankreich, denn zwischen 12h30 und 14h00 bleibt in Frankreich vielerorts die Zeit stehen, weil Mittag gemacht wird.*

Und weil er eh auf dem Rückweg lag, gingen wir noch durch die Jardin pour la Paix.

Nach einer kurzen Kaffeepause zu Hause gehen der RB und ich einkaufen. Da es ingesamt etwas schwierig ist, hier fußläufig essen zu gehen, entscheiden wir uns fürs Kochen. Außerdem ist ja später wieder #CorotäneKneipe.

———————————————
* So sind mittags die Rastplätze an Autobahnen und auch an Bundesstraßen immer gut belegt.

** Für das Kind etwas zu authentisch. Sein O-Ton: „verstörend“. Und ja, es ist sehr grenzwertig für Kinder. Eher so FSK 16.

*** Ja, das sind Eidechsen, keine Lurchis (aka Salamander)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.