Browsed by
Tag: 8. Juli 2020

RudeBelge, Tag 3

RudeBelge, Tag 3

X-16 Tage bis zur zweiten Welle

Das Wetter für heute war nicht gut angesagt und als wir wach werden und rausgucken, bestätigt sich das. Es regnet. Es ist grau. Absolut nicht strandtauglich. Um nicht in der Wohnung zu versauern, entschließen wir uns für einen Städtetrip. Das Auto steht immer noch gut auf seinem Parkplatz, daher wollen wir es nicht bewegen. Außerdem ist ums Eck von der Wohnung eine Haltestelle der Kusttram, die die längste Straßenbahnlinie Europas der Welt ist: 67 Kilometer von De Panne bis Knokke (bzw. umgekehrt).*

Wir fahren „nur“ 28 der 67 Stationen von Koksijde nach Oostende.

Oostende Station (also Hauptbahnhof)

Das Umsteigen in Oostende geht einfach. Alles unter einem Dach und in 14 Minuten sind wir in Brügge.** Oder halt Bruges.

Wir lassen uns durch die Stadt treiben. Es nieselt immer mal wieder, aber eigentlich ist das nicht schlimm. Nur das Kind hat (prä)pubertäre Laune. Fast wäre er in einem Reien gelandet.

Nicht im Bild festgehalten: Viele verschiedene Biersorten für den RB, Schokolade*** sowie ein Besuch im Foltermuseum für alle.

Abends dann #CorotäneKneipe. Das ist auch im Urlaub schön. Rote Bete is a thing…

—————————-
* Ticketkauf war kurz etwas kniffelig, weil an unserer Station kein Automat ist und SMS-Ticket bei uns nicht funktionierte. Also lud ich kurzerhand die App runter, aber damit ist es ziemlich einfach.

** Zugticket geht total einfach über die Seite der Belgischen Bahn.

*** Schokolädendichte ist echt, echt hoch in Brügge. Eine weiß gar nicht, wo sie kaufen soll.