1 von 2

1 von 2

Heute konnte ich die eine meiner beiden neuen Brillen abholen. Und nach knapp 6 Stunden mit den neuen Stärken kann ich sagen: Ja, das war dann wohl nötig.

Das neue Gestell ist noch etwas gewöhungsbedürftig so im Gesicht und an den Ohren. Möglicherweise ist sie etwas stramm eingestellt.

Mal sehen, wann die zweite Brille fertig ist.

————————

Einer von zwei Zügen scheint auch nach bzw. von Paris zu fahren. Daher werde ich nicht meine ursprünlich gebuchten Züge nehmen können, aber wohl dennoch in Frankreichs Hauptstadt kommen und von da auch wieder weg.

Morgen dann also zur Bahn, um das dingfest zu machen.

————————

Wenn ich den einen der zwei Rechner, mit denen ich theoretisch arbeiten kann, aber aus Gründen nur noch mit einem sollte, nutze, dann komme ich gut in einen Arbeitsflow. Denn dieser eine Rechner ist mein nun offizieller Arbeitslaptop. Der andere war auch mein Arbeitslaptop, aber eben für die Selbstständigkeit und das bin ich nun mal nicht mehr. Und auf dem offiziellen Arbeitslaptop habe ich keine SocialMedia-Apps, -Links irgendwas. Ich werde das auch nicht einrichten, weil ich auf diesem Rechner eben keine Passwörter für meine SocialMedia-Dingse* speichern will, weil es eben ein Arbeitsrechner ist. Auf meinem persönlichen Rechner ist das alles drauf**. Aber es macht keinen Sinn, zwei Rechner offen zu haben***. Vielleicht minimiert das auch das Nachtschichtrisiko. Das werde ich nun empirisch erheben beobachten.

————————
* Ich dürfte das sogar, aber will ich nicht.

** Die SocialMedia-Dingse sind natürlich auf dem smarten Phone, aber da ist es nur bedingt komfortabel.

*** Heute für ein Projekt dann aber doch einmal den alten Rechner aufklappen müssen, da Unterlagen zu diesem Projekt dort gespeichert waren und ich sie auf dem Server nicht finden konnt.

 

Ein Gedanke zu „1 von 2

  1. „… dem smarten Phone, aber da ist es nur bedingt komfortabel.“ Ich benutze zu Hause WhatsApp und Instagram – mehr habe ich eh nicht, auch auf dem Rechner, allenfalls noch auf dem Tablet. Diese Minitastaur auf dem Smartphone ist für meine alten Wurstfinger nicht geeignet – also unkomfortabel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.