Stückelschlaf

Stückelschlaf

Boah, was für eine Sch***-Nacht. Der RB kam etwas später als ich nach Hause. Dann quatschen wir noch und irgendwie war es dann wieder nach 2h30, bis wir im Bett waren. Der RB schlief schnell ein und schnarchte entsprechend zeitnah. Ich guckte noch nach diesem und jenem im Internet. Hörte Musik.

Irgendwann drehte sich der RB so, dass er nicht mehr schnarchte und ich meine Chance auf Schlaf wähnte. Da war es allerdings auch schon fast 4h00.

Ich schlief halb ein, doch wurde wieder wach, weil der Mann neben mir wieder schnarchte.

Das war nicht lustig.

Ich versuchte ihn zu einem Positionswechsel zu bewegen, was eskalierte.

5h20 verließ ich genervt das Zimmer. Ins Gästezimmer ging nicht, da schlief der Kv. Also zum Kind auf die zweite Matratze.

Ab 9h30 war ich dann wieder wach, weil ich gesucht wurde. Gegen 10h30 stand ich auf (nachdem der RB weg war), weil das Kind moralische Unterstützung brauchte.

11h30 verließen das Kind und der Kv die Wohnung. Ich versuchte mich zu sortieren und ging einkaufen. Obwohl mir schlafen lieber gewesen wäre.

13h40 dann endlich ein kurzer Powernap, bevor ich zum Friseur musste. Der hielt auch bis ich wieder zu Hause war.

17h00 Nochmal schlafen, damit ich abends beim Treffen mit einer der Besten fit bin.

Ja, das hat alles funktioniert mit den Powernaps, aber so durchgehender Nachtschlaf mit mehr als 6 Stunden wäre echt mal wieder cool.

Heute Nacht vielleicht. Ich hoffe auf die drölf Zehen Knoblauch, die ich heute Abend im Essen hatte.

Und wehe, der Mann schnarcht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.