Diese Tage …

Diese Tage …

Diese Tage gefallen mir nicht.

Und ich bin froh, schon vor ein paar Tagen auf die Vernunft und nicht den schnöden Mammon gehört zu haben. Es ist viel zu tun, da kann ich nicht noch mehr machen. Umso richtiger fühlt sich diese und die andere Entscheidung an.

Meine To-Do-Liste hat mal wieder einen Hydra-Effekt und ich habe große Angst, dass irgendwas vergessen gerät. Außerdem schweben diverse „könnte vielleicht noch kommen“-Projekte im Orbit, die ich mir schon mal notiert habe, damit ich nicht aus allen Wolken falle, sollten sie tatsächlich anfallen.

Solche Tage führen dazu, dass ich nicht dusche und nur schlecht esse. Schlaf ist auch zu wenig für die Konzentration, die all die Projekte erfordern.

Ich freue mich aufs Wochenende. Auch darauf, dass das Kind dann erstmal beim Kv ist. Dass danach ein langes Wochenende mit Stuttgart-Plan bevorsteht, ist auch gut und dass wir in 15 Tagen nach Paris fahren und zu NMA gehen, ist ein Highlight für die nächsten Wochen.

Es wird auch wieder ruhiger werden. Ich weiß das und das ist gut. Ansonsten würde ich auf dem Zahnfleisch laufen.

Apropos Zahnfleisch: Ich bewundere die Compliance des Kindes hinsichtlich des Aufdrehens seines Höllenapparates seiner Hyrax-Apparatur. Seit 4 Tage ist sie nun drin und es können schon deutlich Fortschritte erkannt werden. Wow!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.