Durchsuchen nach
Tag: 18. Oktober 2020

Hohe Straße, Teil 3

Hohe Straße, Teil 3

Zweite Welle: Tag 86

Nachdem wir gestern Abend noch Rotkohl* an- und ein Suppenhuhn aufgesetzt hatten, konnten wir heute in den Tag schlumpern und trotzdem wandern gehen. Außerdem habe ich morgen ja frei und fühle mich nicht so gehetzt.

Und nachdem das Kind gestern wegen Ferienende und Wetter den ganzen Tag in seiner Höhle auf das Tablet starrte, war klar, dass er heute auch raus muss. Zunächst wollte er alleine auf den Spielplatz. Aber dann lockte ich mit einer Milchtankstelle in der Nähe der für heute ausgewählten Strecke.

Ich gehe zwar davon aus, dass wir nicht die ganze Strecke bis Leipzig ablaufen, aber sicherlich folgen noch ein paar Teile der Via Regia. Heute aber erstmal Teil 3 – 5,6 Kilometer, also haben wir nun 14,6 Kilometer geschafft.

Bei der Milchtankstelle waren wir auch. Aber da war es etwas stressig, daher kein Bild.

Es wird langsam frisch auf unseren Wanderungen. Ich brauche unterm Pussyhat eine „Badekappe“, damit die Stirnhöhle nicht noch mehr zuzieht. Das Kind war auch verfroren und so gab es heiße Duschen und leckeres Hühnerfrikassee zum Aufwärmen. Das Kind brauchte mit Blick auf wieder Schule morgen eine Extraportion Mamawärme. Aber konnte dann doch halbwegs gut einschlafen. Den 12 Kilometern Wanderung sei dank.

Die restlichen Stunden des Tages nutzte ich dann für die letzten Vorbereitungen für des RBs Geburtstag…

———————————
* Für das Geburtstagswunschessen vom RB und weiteres zum Einfrieren für Weihnachten.

** Es erinnert an die gestapelten Totenköpfe in den Pariser Katakomben.