Durchsuchen nach
Tag: 2. Oktober 2020

266

266

Zweite Welle: Tag 70

Am letzten Tag vor den Ferien hat das Kind nur 3 Stunden Unterricht. In zweien davon schrieb er sogar noch eine Englisch-Arbeit. Ich wünsche ihm sehr, dass sich das Lernen gelohnt hat. Denn er hat diesmal – wenn auch manchmal widerwillig – rechtzeitig angefangen zu lernen.

Kaum war er zu Hause, erhielt ich eine e-Mail von einer seiner Klassenlehrerinnen. Und dann redeten wir lange. Es ist … kompliziert und vielschichtig. Sicherlich kann er sich an einigen Stellen das Leben erleichtern und ich kann auch insistieren. Aber ich fürchte, richtige „Erlösung“ wird es frühestens in der Oberstufe geben. Wenn es mehr ums Lernen und weniger ums Profilieren in der Peergroup geht.

Dann ging er in den Park.

Und während er da noch weilte, meldete sich sein langjähriger Kumpel und lud ihn zum Übernachten ein. Zum Glück hatte das Kind sein Handy dabei. Und so hatte ich ab ca. 17h00 sehr spontan kindfrei. Das erste Mal seit 266* Tagen. (Seit den Sommerferien 2015 hatte ich ja jede Ferien kindfrei. Also alle 56-84 Tage (8-12 Wochen) für jeweils mindestens 10 Tage.)

Uff. Ich war davon so perplex, dass etwas brauchte, um mich zu sammeln, sodass ich auch erst um 17h50 auf dem Markt war (aber noch alles bekommen hatte). Anschließend stürzte ich mich auch noch ins Supermarktgetümmel.

Es war ungewohnt für den RB und mich, nur zu zweit am Tisch zu sitzen und das Essen zu genießen. Aber auch sehr entspannend.

Roastbeef und Rosenkohl

Ohne Pandemie hätten wir uns überlegen können auszugehen. Aber zum Glück war ja #CorotäneKneipe.

———————–
* Auf Twitter schrieb ich fälschlicherweise 265 Tage