#ClosedNovember (28)

#ClosedNovember (28)

Aussschlafen, Frühstück und schwupps bin ich erst um 12h30 im Backflöz.

Um 15h30 wird pausiert und wir gehen raus. Wir bekommen ein Schallmessding geliehen. Wegen der Heizung. Das Gebrumme nervt. Wir drehen zu sechst eine Runde. Das Kind und sein Kumpel rollern vorneweg und in den Skatepark. Es wird dunkel und es ist ganz nett am Main. Aber auch sehr voll.

Wegen schlecht organisiert und abgesprochen bestellen wir Essen, als wir wieder zu Hause sind. Das ist nicht so Schlimm. Zumal wir uns für Frankfurter Küche bei der leckeren Apfelwein-Wirtschaft ums Eck entscheiden. Und was wären Schnitzel und Co ohne Apfelwein?! Also nahm ich den Bembel mit und lies ihn befüllen.

Thermostasche für Essen und Bembel

Mit dem gefüllten Bembel durchs Viertel zu laufen, ist irgendwie auch Peak Dorfleben.

Nach dem Essen noch zwei Sorten gebacken und eine vorbereitet.

Stand nach dem 2. Backtag: 10/18 Sorten sind fertig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.