#ClosedNovember (13)

#ClosedNovember (13)

Mit dem Kind ein Gespräch geführt. Ein ernstes. Es ging zunächst um mich und dass es mir nicht gut geht. Dass ich keine Kraft habe, mich mit ihm aufzureiben. Dass Dinge einfach funktionieren müssen zur Zeit.

Und dann ging es um ihn: Es geht ihm weiterhin nicht gut an der Schule bzw. in seiner Klasse. Er findet seinen Platz nicht. Und ich habe mehr und mehr das Gefühl, dass es keinen Platz da für ihn gibt. Dass ihm kein Platz gegeben wird.

Wir denken darüber nach, ob das Projekt IGS für das Kind gescheitert ist.

Ich habe eigentlich keine Kraft, mich darum zu kümmern, was nötig ist, damit er zur Siebten die Schule wechseln kann. Eigentlich. Aber natürlich werde ich es machen. Ich will doch nur, dass dieser coole, tolle Junge endlich seinen Platz findet. Ankommt. Eine Lernumgebung hat, in der er sich wohlfühlt, die ihm gut tut, die ihm nicht die Lust am Lernen nimmt.

Und ich will auch einfach nur, dass das Thema Schule endlich mal zu Ende ist.

4 Gedanken zu „#ClosedNovember (13)

  1. „Projekt IGS gescheitert“ klingt traurig, denn gerade an einer IGS sollte doch Platz für eine Vielfalt von Schüler*innen sein. Vielleicht diese spezielle IGS? Oder eine ungünstige Kombination aus Lehrer*innen und Klassenkamerad*innen? Meistens sind es ja die Menschen…
    Ich drücke die Daumen für eine gute Lösung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.