#ClosedNovember (1)

#ClosedNovember (1)

Das Kind hat sich heute ein Herz gefasst und endlich seinen Vater angerufen. Das hat er mittlerweile seit – wenn ich mich nicht völlig irre – Ende August vor sich hergeschoben.

Das war ganz schön belastend für ihn. Also das aktive Nichtmelden und auch Nichtdrangehen, wenn der Kv von sich aus anrief.

Aber die letzten Gespräche zwischen Vater und Sohn waren vermutlich belastender. Sonst wäre das Kind dem Kontakt nicht so aus dem Weg gegangen.

Über zwei Monate sind natürlich eine lange Zeit, in der sich auch Angst vor der Angst aufbauen und einem – also dem Kind – hin und wieder den Schlaf torpedieren kann.

Ich lasse dem Kind die Entscheidung, ob und wann er mit seinem Vater kommunizieren will, aber wir sprachen die vergangenen Tage vermehrt darüber. Und dass das Gefühl nicht besser wird mit der Zeit. Dass er das Telefonat aber selbst führen muss (auch wenn ich natürlich für ihn da bin).

Also rief er an.

Und nun ist er erleichtert. Weil es getan ist. Weil es fast überfällig war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.