Browsed by
Tag: 4. Juni 2019

Außerordentlich

Außerordentlich

Ein Stöckchen, das keins sein soll. Oder vielleicht doch?! Zumindest fragt Frau Rabe heute: „Und Ihnen? Geht es Ihnen gut?“ Und auch wenn Frau Rabe und ich uns im offline- und weitestgehend auch im online-Leben duzen, fühle ich mich aufgefordert, die Frage zu beantworten

Als elender Optimistin geht es mit natürlich gut. Mir geht es eigentlich immer gut. Es geht mir auch an Tagen gut, an denen ich schimpfe und meckere, an denen mir irgendwas zu schaffen macht, an denen ich Sorgen habe oder an denen ich gestresst oder traurig bin. In der bislang ätzendsten Phase meines Lebens habe ich täglich Glückstagebuch geschrieben, um mir zu verdeutlichen, dass jeden Tag mindestens eine gute Sache passiert. Dass mein Leben gut ist. Dass Dinge gut werden. Aus dieser Zeit sind die Jahres-Lichtblicke geblieben, mit denen ich das Jahr Revue passieren lassen. Das hilft mir sehr, mich zu hinsichtlich meines Wohlergehens genordet zu halten.

Und heute?! Heute geht es mir auch gut. Sogar außerordentlich gut aus verschiedenen Gründen:

  • Ich habe ausgeschlafen. Fast etwas zu lang, denn ich war um 10h30 wieder etwas matschig.
  • Der RB und ich haben zusammen gefühstückt.
  • BettOffice ist ob der Temperaturen durchaus entspannend.
  • Das Wetter ist großartig.
  • Es entspannt mich durchaus sehr, dass das Kind auf Klassenfahrt ist. Dass morgens keine Frühstücksbox fällig ist und es auch auch am Nachmittag ruhig ist.
  • Ich habe ein Projekt fertig gemacht und direkt Lob dafür bekommen. Und dieses Lob ist auf vielen Ebenen viel wert.
  • Zu einem anderen Projekt hatte ich irgendwann die zündende Recherche-Idee, worauf hin der Text so rausflutscht.
  • Es ist durchaus beruhigend zu wissen, dass es Menschen gibt, bei denen sich eine auch mal Luft machen kann. Hilft ja auch manchmal, damit eine gar nicht erst irgendwelche Grabenkämpfe anzettelt.
  • Ich habe ein To-Do wiedergefunden, bevor es mir auf die Füße fällt. (Wobei ich mir ob des Lobs da nicht so viele Sorgen machen muss.)
  • Der RB und ich waren heute nochmal essen. Koreanisch und es war höchstlecker.
  • Nun sitzen wir mit Wein im Strandkorb und genießen die laue Sommernacht.
  • Ich weiß, dass es dem Kind auf der Klassenfahrt gut geht.
  • Wir sind soweit alle gesund.

Und wie ist es so bei Euch? Wie geht’s? Seid Ihr glücklich oder wenigstens zufrieden?