Durchsuchen nach
Tag: 30. Juni 2016

Reden hilft

Reden hilft

Gestern kam eine Textkorrektur, die mich so perplex machte, dass ich nicht impulsiv darauf reagieren wollte und sollte. Verschlimmbesserung ist da noch ein Euphemismus. Ich war tatsächlich erschüttert und fassungslos.

Ich schlief drüber und es war klar: Ich muss das klären. Ich überlegte, wie ich wirklich möglichst diplomatisch, aber dennoch deutlich meinen Unmutverständnis darlegen kann.

So wie es ausschaut, habe ich einen guten Weg gefunden. Und zudem die Erkenntnis: Das geschriebene Wort zählt nicht immer. Bei diesem speziellen Kunden wohl eher selten. Selbst Freigaben werden ja gerne mal zurückgezogen.