Kopfnoten

Kopfnoten

Am Freitag gab es Zeugnisse. Und tatsächlich stimmt der Plural, denn das Kind bekam zwei Notenzeugnisse und noch ein eine weitere etwas differenzierte konstruktivere Bewertung. Notenzeugnis 1 unfasst klassisch Noten für die inhaltlich-fachliche Leistungen und die sind durchweg erfreulich. Notenzeugnis 2 ist für die mittelalterlichen Kopfnoten Arbeits- und Sozialverhalten.

Puh, ich habe wirklich ein Problem mit diesen Noten, denn ich finde sie sehr destruktiv. Sie bewerten auf gewisse Art die Person, den Charakter. Und das finde ich für Kinder fatal.

Noch fataler finde ich es, wenn gerade diese Noten von Lehrkräften als Druckmittel genutzt werden. Das war auf der Grundschule extrem, aber auch an der weiterführenden blitzt es durch.

Dennoch bin ich ein ganz klitzekleines bisschen versöhnter mit den Kotzpfnoten, denn sie werden pro Fach vergeben. Das macht es durchaus differenzierter. Und vielleicht hilft es dem Kind ja auch sein Verhalten, NICHT sein Wesen, zu reflektieren und auch zu ändern.

Denn das wird etwas sein, das ihn und uns im kommenden Halbjahr beschäftigen wird.

Ein Reminder (gesehen auf Twitter)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.