Browsed by
Tag: 6. Februar 2020

Ssssssssst

Ssssssssst

Das Gemeckere über dem ÖPNV im Rhein-Main-Gebiet ist eines auf höchstem Niveau. Ja. Es ist ärgerlich, wenn es mal wieder stockt oder steht auf der Strecke, aber wenn es halbwegs läuft, also fährt, dann ist die Taktung zwischen hinter Offenbach und Wiesbaden ein feuchter Traum.

So konnte ich gestern problemlos ein Haltestelle vor Ziel aussteigen, um kurz mit dem RB zu knutschen, während wir auf seine Bahn nach Hause bzw. meine nächste Bahn warteten. Ich habe gewonnen.

Wäre ich heute 10 Minuten früher aus dem Haus gekommen, hätte ich noch eine Verbindung bekommen, die ich gar nicht auf dem Schirm hatte. Was aber nicht so wirklich schlimm war, denn es war klar, dass irgendeine der 3 S-Bahnen gen Wiesbaden schon fahren würde. Wenn ich Pech hätte, die S8. Zum Glück aber nicht: Die S1 war zwar gerade weg, aber als nächstes kam die S9.

Das war gut, allerdings sollte ich so erst um 9h20 in Wiesbaden ankommen, sollte aber um 9h30 in einer Telko sein. Der Weg vom Bahnhof zur Agentur dauert aber 15 Minuten strammen Schrittes zu Fuß.

Hmpf.

Ich loggte mich ins WLAN der S-Bahn ein, wartete, bis wir aus dem Tunnel waren, und recherchierte dann, wie das mit den e-Scootern funktioniert. Als ich in Wiesbaden ankam, waren 3 Optionen installiert und feinsäuberlich auf dem Handy sortiert.

Die drei gängigsten Anbieter, da ich nicht wusste, welche in Wiesbaden vertreten sind.

Für Lime hatte ich sogar einen Freifahrtcode gefunden.

Vor dem Bahnhof standen Limes. Das Leihen mit der App einfach. Die ersten Meter war ich etwas unsicher, aber dann wurde es durchaus spaßig. Mit 20 km/h sauste ich am RMCC und Museum Wiesbaden vorbei. Kurz vor dem Ziel stellte ich den Roller ab – Fahrt beenden, Foto machen – und kam fast ganz pünktlich an.

Und weil auf dem Rückweg am späten Nachmittag das Lime noch stand, wo ich es abgestellt hatte, fuhr ich sssssssst damit zum Bahnhof zurück.

Dauerhaft werde ich es allerdings nicht nutzen, denn dafür ist es mir zu teuer. Aber für Notfälle wie heute morgen durchaus sinnvoll, da Taxi noch teurer gewesen wäre und ich mit dem innerstädtischen ÖPNV, aka komisches Busnetz, nicht zu Agentur komme.

Mittelfristig werde ich mir wieder ein Stadtrad zulegen, dass ich mit in die Bahn nehmen kann.