Browsed by
Tag: 3. Dezember 2019

Bettenroulette

Bettenroulette

Als am Wochenende der RB sehr kränkelte und ich auch nicht ganz fit war, war klar, dass wir nicht in einem Bett schlafen können. Es hätte für keine von uns erholsamen Schlaf gebracht.

Also zog ich aus. Aber ich konnte nicht ins Gästezimmer, denn das ist gerade belegt. Das Sofa ist auch keine Option. Ich wägte ab. Wobei es nicht so viel abzuwägen gab, denn das einzige noch freie Bett ist im Zimmer vom Kind. Der schläft derzeit unter seinem Hochbett auf einer großen Matratze. Das Hochbett selbst ist frei. Abgesehen drölfzig Kuscheltieren.

Nachdem ich die runtergesammelt hatte, kletterte ich auf ca. einsfuffzich und machte es mir auf 1×2 Meter so bequem wie möglich.

Zwei Nächte lang.

Gestern war ich dann aber so krank, dass ich nicht willens war, im Hochbett einen heldinnenhaften Männergrippetod zu sterben. Dafür ging es dem RB besser.

Doch der kann nicht aufs Hochbett. Aber unters Hochbett. Das Kind schlief also mal wieder seit langem im Hochbett, der RB da drunter und ich durfte im EheBett husten, schiefen und schwitzen.

Bis ca 6h00. Da kam das Kind, weil der RB angeblich so schnarchte, dass er – das Kind – davon wach geworden war. Ich nötigte ihn zum Weiterschlafen und schmiss ihn aus dem Zimmer, als sein Wecker klingelte. Der RB, der Held, hatte sich zum Morgendienst am Kind bereiterklärt.

So schlief ich noch bis 8h30 und wachte deutlich erholt und fitter auf.

Wird Zeit, dass alle wieder gesund sind und in ihren Betten schlafen können.