(ö) Heile Welt

(ö) Heile Welt

Der Fuß zwingt mich zum Nichtstun, also habe ich „Ich heirate eine Familie“ gebinged gebingt gebinget durchgesuchtet. Diese heile Welt, in der …

… nicht Politisches angesprochen wird,
… es für Männer Anfang der 1980er Jahre notmal ist, ihren Frauen das Arbeiten zu verbieten,
… ein Grafiker als Alleinverdiener eine 6-köpfige Familie im EFH in Berlin gut versorgen kann,
… der neue Mann die Kinder der Frau selbstverständlich annimmt und sich noch selbstverständlicher finanziell verantwortlich fühlt,

ist durchaus anstregend. Für den RB zu anstregend. (Wenn ich mir das Durchsuchten nicht in den Kopf gesetzt hätte, hätte ich nach der 2. Folge allein schon wegen der schlimmen Titelmusik abgebrochen.) Wobei es schon witzig ist, dass er auch Grafiker ist … Vielleicht macht es das unerträglicher für ihn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.