Der Nachtalb

Der Nachtalb

X-42 Tage bis zur zweiten Welle

Ich komme nicht in die Pötte und habe eine ewig lange To-Do-Liste.

Das Kind geht nicht raus. Ach nee, nur kurz: Er holt sich zwei Bücher ab, die ich für ihn bestellt habe. Ich bin gespannt, ob sich das abends rächt, denn dieses Rumgespuke je.den A.bend nervt.

Um 21h30 ist für ihn Internetschluss aka Abgabe der digitalen Medien. Nach einem kurzen Disput lese ich ihm Die unendliche Geschichte weiter. Um kurz nach 22h00 verlasse ich hoffnungsvoll sein Zimmer.

Tja, um es kurz zu machen: Um 0h15 schlief er immer noch nicht. Er musste auf Klo, ihm war zu warm, hörte die Flöhe husten, hatte Durst, musste auf Klo, ihm war zu heiß…

Ich flippe aus. Es nervt. Es nervt ganz furchtbar. Ich möchte Feierabend haben. Ich möchte Zeit mit dem RB haben ohne von „ich kann nicht schlafen/mir ist warm/mir ist kalt/ich hab Hunger“ unterbrochen zu werden. Ich möchte abends noch 2-3 Stunden nur für mich.

Und vor allem möchte ich mein Kind nicht irgendwann am Ende genervt anmotzen, auf dass er dann heulend einschläft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.