St. Patrick’s Day

St. Patrick’s Day

Ich weiß ja nicht, wer bei der Planung der SixNations-Spieltage vergessen hat, dass am 17. März St. Patrick’s Day ist.

Wobei das Problem ja hauptsächlich darin besteht, dass Rugby im deutschen Fernsehen nicht übertragen wird. Wenn man internationale Rugby-Spiele gucken möchte, braucht man entweder das richtige Bezahlfernsehen oder man hat eine öffentliche Möglichkeit. Letzteres heißt in unserem Fall: Zweimal lang hinschlagen, denn der Bernemer Irish Pub ist unsere feste Bank zum Rugbygucken.

Ich fürchtete ja schon, dass der Pub vor allem wegen St. Patrick’s Day recht voll sein würde. Beim Versuch einen Tisch zu reservieren, hieß es daher auch, dass keine Tische reserviert würde.

Was soll ich sagen?! ES.WAR.SEHR.VOLL. Sehrsehr voll, als der midi-monsieur und ich um 16h15 aufschlugen. Es blieb auch sehrsehr voll, als der Fischblog um 16h45 dazustieß und wurde auch erst etwas leerer, als um 17h45 der RB eintraf. Denn da war das Spiel England gegen Irland pro Eire ausgegangen und die irischen Fans verließen den Pub. So schafften wir es auch, einen Tisch zu annektieren*. Was sehr dringend nötig war, denn der midi-monsieur war nicht nur vom Lärmpegel gestresst, sondern auch extrem hangry. Und wenn das nicht behoben worden wäre, hätten wir wohl Wales gegen Frankreich nicht gucken können.

Aber dann wäre das vorherige Stehen und Guinnesstrinken vergebene Liebesmüh gewesen. Denn eigentlich ging es ja darum, das Spiel zu gucken und dabei ein Grundlage für das Gintasting zu schaffen.

Auf dem Bild fehlen ein Gin und die vier – z.T. fancy – Tonics. Und der Gin-Likör, den der RB allein probierte.

Es ist immer wieder spannend, wie unterschiedlich Ginse schmecken können. Und wie sehr sie sich mit einem Tonic verändern – positiv und negativ.

—————————————
* Zumindest guckte uns der eine irische Fan, der an dem Tisch irgendwie saß, aber nichts aß und auch sonst unentschlossen wirkte, so an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.