Zuverlässigkeit

Zuverlässigkeit

Ist es wirklich zu viel verlangt, wenn man sich für eine bestimmte Uhrzeit ankündigt und merkt, dass man diese nicht einhalten kann, dass man sich dann mal kurz meldet?!

Und sich dann nur entschuldigen, weil man einen verbalen Einlauf bekommt, aber eigentlich eine zweistündige Verspätung nicht so schlimm findet, weil man es letztlich doch nicht schafft, sich in einen Sechsjährigen hineinzuversetzen.

Mich nervt (diese) Unzuverlässigkeit immens, aber dass und was sie kaputt macht, werde ich wohl nie vermitteln können. Wenigstens das ist zuverlässig.

3 Gedanken zu „Zuverlässigkeit

      1. Hmpf. Bei uns versteht es die Mutter auch nicht. Aber die hat so einen an der klatsche (ein Psychologe hätte seine wahre Freude an ihr), dass es eh vergebene Liebesmüh ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.