Vereinbarkeit?

Vereinbarkeit?

Morgen das erste Mal ein Business-Trip mit Übernachtung, seitdem ich alleinerziehend bin.

Für 3 Stunden Event werde ich insgesamt 8 Stunden hin- und zurückreisen. Und weil ich nach dem Termin nicht mehr zurückkomme, muss ich über Nacht bleiben. Und der midi-monsieur muss versorgt werden.

Und weil Donnerstag ein Nicht-Hort-Tag ist, wird ihn die Babysitterin von der Schule abholen, ihn betreuen, bis er zum Aikido geht. Von dort wird er dann alleine – mit Ranzen und Übernachtungszeug – zu seinem besten Kumpel gehen, um dann dort zu übernachten.

Und Freitag muss er, weil er seit dieser Woche einen neuen Stundenplan hat, der bedeutet, dass er Freitags nicht mehr fünf, sondern nur noch vier Stunden hat. Ich komme aber anderthalb Stunden nach dem neuen Schulschluss an, sodass er wohl diese Zeit als Schlüsselkind überbrücken wird.

Ich bin nur froh, dass er so kooperativ und selbstständig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.