Eskaliert, aber glögglich

Eskaliert, aber glögglich

2015-12-13-21.18.20.jpg.jpegHaaach, war das ein netter Nachmittag. So viele verschiedene Menschen waren da:

  • die, mit der ich drei Wochen lang täglich dreimal gegessen habe
  • Freunde vom midi-monsieur und deren Eltern/ Mütter
  • die Ex-Kollegin mit Baby
  • die liebste Internet-Freundschaft seit über 8 Jahren
  • tolle Twitter*innen, die ich erst 1-1,5 Mal gesehen habe
  • „meine“ Hebamme mit Partner

Und es war eine bunte, aber sehr tolle Mischung. Zugesagt hatten nocht mehr Menschen – 30 Erwachsene und 14 Kinder. Aber Winterzeit ist halt auch Seuchenzeit – besonders mit Kindern. Aber das wusste ich ja vor drei Tagen noch nicht, als mich Panik überkam und ich erstmal Mohn- und Zimtschnecken buk. Und gestern hatte auch noch keiner abgesagt und so buk ich noch Brownies. Das Resultat meiner Vorbereitungseskalation war dann:

  • > 40 Tassen
  • 15 Sorten Kekse
  • Brownies
  • Mohn- und Zimtschnecken
  • 1 Stollen
  • Dominosteine
  • Äpfel
  • Nüsse
  • 4,5 L Glögg
  • 3 L Apfelglühwein
  • 3,75 L Kinderpunsch

Tassen wurden nicht alles gebraucht, Kekse sind noch da, Brownies auch, Schnecken ebenso, der Stollen ist quasi noch ganz, Dominosteine dank midi-monsieur stark dezimiert, Äpfel hat keiner gegessen, Nüssen wurden etwas gepickt. Es hatte ja auch der eine oder andere Gast was mitgebracht. Nicht das irgendwer Hunger gelitten hätte.

Der Kinderpunsch war leer am Ende des Tages und auch der Glögg (pssst, für alle, die es interessiert: Der kommt vom Möbelschweden.) kam so traditionell mit Mandeln und Rosinen bestens an und es ist nichts mehr da. Vom Apfelglühwein habe ich noch zwei Liter.

img_20151213_191640.jpgAber toll war’s. Und nächstes Jahr mache ich das wieder. Wer mag, hält sich einfach mal den 3. Advent frei 🙂

7 Gedanken zu „Eskaliert, aber glögglich

  1. Liebsten Dank für die Einladung! Die Kekse waren megalecker und der Glühwein auch (danke also für den blau-gelben Tipp)! Doch das Wichtigste war die Gesellschaft und ich habe meine dort sehr genossen, und freue mich auf das Wiedersehen mit euch „B’s“!
    Viele Grüße, Gordana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.