Komprimiertes

Komprimiertes

  • Der August ist bislang (und bleibt es hoffentlich) der reisereichste Monat des Jahres: Nürnberg, Bielefeld, München, Kopenhagen und Berlin. Ein Glück, dass ein weiters Mal München schon weggefallen ist. Und gut, dass ich ab 3. September erstmal Urlaub habe.
  • Meine beste (und langjährigste) Freundin hat endlich ihr Baby bekommen.
  • Kopenhagen ist großartig (Beitrag kommt noch). Meine Mädels sind großartig. Schön, wenn 6 Jahre ZwangsPause nichts ausmachen.
  • Sich Hilfe suchen tut gar nicht weh.
  • Schmerzhaft ist es aber, wenn das eigene Kind 1.000 Kilometer entfernt am Telefon heult, weil ihm die Trennung immer bewusster wird, und anscheinend keiner vor Ort willens in der Lage ist, das aufzufangen.
  • Fürs Bonding kann man auch mal nachts mitten in München oder Kopenhagen auf der Gass‘ „Weißt Du, wieviel Sternlein stehen“ ins Handy singen.
  • Job ist derzeit sehr vielversprechend, aber auch anstrengend. Mir fehlt definitiv jemand, der mir zuarbeiten.
  • Durch mein temporäres Alleinsein und die Reiserei verwaist der Kühlschrank.
  • Nur noch neun Mal schlafen, dann ist der Knopf wieder bei mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.